Beauty, New in, Skincare
Schreibe einen Kommentar

My first time: The Ordinary

Seit ich mich mit dem Thema Wirkstoffpflege intensiv auseinandersetze, bin ich immer wieder über den Namen The Ordinary gestolpert, der unter Beautyfans für großes Aufsehen sorgte und die Branche umkrempelte. Gefühlt überall gab es kein anderes Thema mehr. Mittlerweile hat sich The Ordinary einen Namen gemacht – dank unschlagbarem Preis und großer Auswahl an fabelhaften Produkten, die reizarme Wirkstoffe enthalten, und das Hautbild nachhaltig verändern sollen. Und was so gut klingt und ständig in den Himmel gelobt wird, wollte ich auch endlich ausprobieren. Aber bevor ich da einfach was bestellen konnte, musste ich mir einige Tage Zeit nehmen, um zu verstehen, für was „The Ordinary“ steht.

Es war ein zeitintensives Einlesen. Mit Block und Stift gewappnet, habe ich mich durch etliche Blogs und Foren durchgewühlt, um zu erfahren, was jetzt AHA, BHA, Retinol & Co. sind und was man damit alles anstellen kann. Nach einer anfänglichen Skepsis, habe ich mir eine Grundlage angelesen, auf die ich jetzt weiter aufbauen will. Es ist schon eine Welt für sich, wenn man da mal so drin ist, aber man lernt, mit welchem Wirkstoff man was erreichen kann, was ich sehr spannend fand, weil ich mir vorher darüber nie viele Gedanken gemacht habe. Eins ist sicher: Man muss sich mit den Wirkstoffen auseinandersetzen wollen, denn darauf setzt DECIEM, die hinter TO und weiteren fabelhaften Marken steht. Sie bieten einen Guide an, aber der Kunde muss schon wissen, welchen Wirkstoff er wie einsetzen muss. Das erfordert Neugier, sich Wissen anzueignen, auch wenn man in den letzten Jahren des Chemieunterrichts stets gepennt hat – wie ich zum Beispiel.

Ich habe mich jetzt mit 4 Produkten ausgestattet, die sich gut als Einstieg eignen. Vieles, was ich noch wollte, habe ich aber nicht bekommen, denn aufgrund des Hypes hat DECIEM Schwierigkeiten alle Produkte liefern zu können. Und für den Anfang will ich erst einmal eine kleine Runde an Produkten ausgiebig testen und in meine Pflegeroutine einbauen. Ausbauen und nachbestellen kann ich dann immer noch. Preislich lag ich bei 28 Euro, was für die Auswahl an Wirkstoffen ein unschlagbarer Preis ist, der mit keiner anderen Marke zu vergleichen ist.
Das kleine, handliche Paket kam 4 Tage nach meiner Bestellbestätigung an. Es war wirklich klein und enthielt nur das wichtigste: meine Produkte. Lobenswert ist daher, dass ich nicht mit Werbeflyern, Magazinen, großen unnötigen Kartons oder Folienverpackungen zugemüllt werde. Auch die Schnelligkeit meiner Lieferung ist positiv hervorzuheben.
Aktuell teste ich fleißig und kann noch keinen Vergleich ziehen. Wer sich also noch nicht getraut hat, aber das Thema interessant findet oder gerade seine Hautpflege umstellen will (und ein bisschen Geld übrig hat), um das Bestmögliche aus seiner Haut zu holen, dem kann ich es empfehlen, sich reinzufuchsen und TO mal auszuprobieren. Der Tenor ist stets gleich: man kann wirklich kaum etwas falsch machen und vielleicht findet man so, eine wirkungsvolle und preisgünstige Alternative.

Kommentar verfassen